Ein heißer Sommertag mit Schnee und Popcorn

Kurzfilmprogramm im Kino am Tegernsee, 21.12.2019

Der kürzeste Tag des Jahres, der 21. Dezember, ist europaweit dem kurzen Film gewidmet, so auch heuer zum ersten Mal im Kino am Tegernsee. Auf Einladung des Kunst & Kulturvereins Rottach-Egern hat Anna Henckel-Donnersmarck, Leiterin der Berlinale Shorts und gebürtige Rottacherin, ein Programm aus vier Kurzfilmen zusammengestellt, die alle auf der Berlinale ihre Premiere feierten und uns in heiße Sommertage entführen. Eine Veranstaltung des shorts/salon im Rahmen des Kurzfilmtags.


Where the Summer Goes (chapters on youth)
Regie: David Pinheiro Vicente
Portugal 2018, 20 Minuten
Portugiesisch mit englischen Untertiteln

Verleih: Portugal Film
Ein schwüler Sommertag am Fluss. Sie sind jung und unschuldig. In vier Kapiteln offenbart sich das Begehren.

Mr. Mare
Regie: Luca Tóth
Ungarn/Frankreich 2019, 19 Minuten
ohne Dialog

Verleih: Boddah
Ein Röntgenbild zeigt es ganz deutlich: Zwischen den Rippenknochen versteckt sich ein kleiner Mann. Er entschlüpft durch die Brustwarze, erkundet die neue Umgebung und findet dabei die eigene Sehnsucht.

Le film de l'été
Regie: Emmanuel Marre
Frankreich/Belgien 2017, 30 Minuten
Französisch mit englischen Untertiteln

Verleih: KIDAM
Frankreich im Sommer. Zwei Männer sind unterwegs gen Süden. Der eine hat den Sohn dabei, der andere trägt seine Melancholie mit sich. Ein Blick in die Welt der Erwachsenen.

Ten Meter Tower
Regie: Maximilien Van Aertryck, Axel Danielson
Schweden 2016, 17 Minuten
Schwedisch mit deutschen Untertiteln

Verleih: Kurzfilm Agentur Hamburg
Schwimmbad. Innen. Tag. Zehn-Meter-Turm. Springen oder rückwärts wieder runterklettern - was erfordert mehr Mut?